Ursprung

Es kommen viele verschiedene Menschen zu mir, die an Taekwondo interessiert sind. Darunter habe ich einige Studenten, die unter Gelenksbeschwerden, Energielosigkeit und Depressionen litten; ihre seelischen und körperlichen Beschwerden machten sie erfolglos und unglücklich.

Ich wusste, dass die Ursache dieser Beschwerden in negativen Energien liegt, die in Muskeln und Gelenken stagnieren. Also entwickelte ich eine Methode, eine harmonisch abgestimmte Mischung aus Gymnastik, Atmung, Akupressur und Meditation, die meinen Schülern helfen sollte, mit den negativen Energien und Stagnationen auch ihre Leiden aufzulösen.

Der Erfolg ließ nicht auf sich warten. Meine Schüler, welche die Übungen mit großer Begeisterung machten, gaben mir sehr positive Rückmeldungen. Ich nenne diese Methode Kimdo und möchte damit in Zukunft auch jene Menschen unterstützen, die nicht unbedingt Taekwondo lernen wollen, aber dennoch an der Erhaltung ihrer Gesundheit interessiert sind.